Hausverstand und Entscheidungsfreude.
Zwei echte Burner für 2022

 

Hausverstand und Entscheidungsfreude. Zwei echte Burner für das Jahr 2022. Man könnte auch sagen: es ist kein Fehler, die beiden Qualitäten weit drüber hinaus zu leben. Warum komme ich darauf? Mein Beitrag zu den aktuellen Energien Ende 2021/Anfang 2022 bescherte mir eine Reihe an Rückmeldungen, die mich dazu bewogen, die wesentlichen Punkte hier pointiert nochmals für Sie herauszuarbeiten. Damit will ich Sie, Sie persönlich, motivieren, genau hinzublicken, was Ihnen so angeboten wird - als Patentlösungen für die großen Themen, die uns alle mehr oder weniger beschäftigten.

Wenn es Ihnen gelingt, Hausverstand und Entscheidungsfreude für sich aufzubauen, zu kultivieren und auch immer wieder wieder einzusetzen, dann werden Sie im Jahr 2022 Freude haben. Denn: es wird ein Jahr voller Überraschungen werden. Es wird Überraschungen auf allen Ebenen unseres Menschseins geben. Warum schreibe ich das? Wenn ich die Energien im Angebot  für 2022 ansehe, dann nehme ich sehr Plötzlichkeit wahr. Ich gebe nichts auf die sogenannten Jahresregenten. Vielmehr sehe ich mir an, was die großen Energiepotenziale sind. Und die sprechen für sehr viel Überraschung. Nix für die Stabilitätsfans, die sich nach dem alten Normal zurücksehnen. Richtig gut für jene, die die Veränderung sind und nicht mehr danach rufen oder gar jammern. 

  • Überraschung und Plötzlichkeit sind die beiden Konstanten für 2022.

Nutzen Sie Hausverstand und Entscheidungsfreude

Das ist Teil einer gelebten Spiritualität und vor allem einer gelebten Eigen- und Mitverantwortung. Ziehen Sie endlich Schlussfolgerungen und kommen Sie ins überlegte Handeln. Hören Sie auf, sich in irgendwelchen Aussagen über Dimensionen mit dem rosafarbigen Licht samt Räucherstäbchen und Om zu verlieren. Nein - ich schreibe nichts gegen Meditation. Ja - ich will Sie aufrütteln. Anstatt wie das Kaninchen vor der Schlange zu stehen und auf die nächste Welle zu warten, setzen Sie Hausverstand und Entscheidungsfreude ein und machen Sie den ersten Schritt ins Neue, so Sie dies noch nicht getan haben. 

  • Denn: Schlussfolgerungen sind bereits möglich. Orientierung ist für den möglich, der sich orientieren will. Es ist alles vorhanden. Nie hatte der gnostische Satz „Wer Ohren hat, der höre“ mehr Gültigkeit als in diesen Zeiten. 


Es gibt 7 wesentliche Aspekte, die Sie sich genau ansehen sollten ... denn sie prägten bereits 2021 und sie prägen 2022 noch viel stärker ... 

#1: Zwei wahrnehmbare Zeitlinien ohne Sprungmöglichkeit

Anerkennen Sie die Vorläufigkeit in allem, sei es in Strukturen, sei es in Inhalten. Wir haben zur Zeit zwei große Zeitlinien. Sie können nicht gegensätzlicher sein. Die beiden Pole aus Licht und Dunkel, aus Gut und Böse treten deutlich zu Tage. Dabei gelten diese Pole als unvereinbar. Das zeigt sich beispielsweise daran, dass Gespräche mit der „Gegenseite“ sinnbefreit sind. Man wird nicht verstanden. Man will auch gar nicht verstehen.

  • Die Unvereinbarkeit regiert … scheinbar. Mit Hausverstand und Entscheidungsfreude wissen Sie rasch, wo Sie hingehören.

Diese Trennung wird 2022 noch deutlicher wahrnehmbar werden. Die angesprochene Überraschungskomponente wird uns dazu auffordern, rasch zu handeln. Wir werden wenig Zeit haben, Möglichkeiten gegeneinander aufzuwägen. Aktion mit Hirn ist gefragt. Denn: wir gehen eilenden Schrittes auf einen Kipppunkt zu, wobei wir nicht wissen, wann er genau eintreten wird. Vielleicht sind wir sogar schon mittendrinnen. Wir wissen jedoch, dass es einen Kipppunkt gibt. Das sagen uns zahlreiche alte Schriften, die heute, wenn man sie symbolisch begreift, hohe Aktualität haben.

Wir sind in einer Endzeit – mittendrin und nicht nur dabei. Viele sind aufgrund der immer stärker werdenden Angst leicht manipulierbar.

  • Mut und Vertrauen, die beiden Schlüsselwährungen (nein nicht Bitcoins und wie die Kryptos alle heißen mögen), Mut und Vertrauen sind die beiden Schlüsselwährungen zurzeit.

Die fallen nicht vom Himmel. Es wäre gut gewesen, sie in all den vorangegangenen Jahren geübt zu haben. Auf die Schnelle ist das schwer, jedoch nicht unmöglich.

 

#2: Entscheidungszeit braucht Hausverstand und Entscheidungsfreude

Hier ist sie – die Entscheidungszeit. Nicht blindlings, sondern mit Hausverstand. Sich durchschwindeln geht nicht mehr. Auch nicht mit Augenzwinkern. Wer sich nicht innerlich erneuert hat, tut sich jetzt sehr schwer. Er ist auch energetisch betrachtet beschwert von altem Ballast. Den jetzt so mir nichts dir nichts loszuwerden, ist nicht ganz unmöglich, doch ist es eine Riesenherausforderung. Wer bislang geschlafen hat und sich im bequemen Schokoteig niederließ, der hat einen wahrlich schweren Stand.

  • Bekennen Sie sich vor sich selbst. Wo stehen Sie? Wohin gehören Sie? Lassen Sie alle bekannten gesellschaftlichen Normen dabei beiseite. Sie sind keine Hilfe mehr.

#3: Hohe Energien erfordern Hausverstand und Entscheidungsfreude

Dass wir in einer seit Jahren laufenden Energieerhöhung und damit Frequenzanhebung auf dem Planeten Erde leben und dass es dafür gute Gründe gibt, lässt sich kosmologisch und astrophysikalisch klar belegen. Halten Sie sich bei den Erkenntnisse an das, was sehr gut belegbar ist. Stricken Sie nicht Pseudowissenschaftliches mit einem Wünsch-Dir-Was zusammen, um eine Bestätigung zu erhalten.

  • Je höher die Energien, um so wichtiger sind Hausverstand und Entscheidungsfreude.

Diversen Frequenzveränderungen, die beispielsweise durch Plasmawellen, Gammawellen, Sonnenstürme, ein geringes Magnetfeld der Erde ausgelöst werden, wirken sich auf uns Menschen und unser Bewusstsein aus. Diese Veränderungen bilden den Überbau für die Phänomene, die ich hier umschreibe. Auch dafür, dass viele das Empfinden haben, dass die Zeit wie verrückt läuft. Klar – auf höheren Frequenzbändern gibt es keine lineare Zeit.

Eine sehr wichtige Empfehlung: Lassen Sie sich von dem Wortgeklingel, das sich vielen Channellings und sogenannten Vorhersagen zurzeit findet, nicht irritieren. Wenn Sie unsicher zu körperlichen und seelischen Befindlichkeiten sind, konsultieren Sie den Arzt/die Ärztin Ihres Vertrauens. Übrigens – es gibt so viele potenzielle Zeitlinien, wie sich was für wen auch immer entwickeln kann. Wie soll da eine Vorhersage möglich sein? Selbst mit Wahrscheinlichkeiten tun wir uns aufgrund der hohen Komplexität sauschwer.

  • Daher: Hausverstand und Entscheidungsfreude sind zwei echte Burner in dieser Lage.

#4: Das Hin und Her zwischen Licht und Dunkel

Ich schreibe hier nichts Esoterisches im Sinne von Oberflächlichkeit. Es ist nachweisbar, dass wir in diesem Übergang in einem Kampf zwischen Licht und Dunkel sind. Am Ende setzt sich immer das Licht durch, auch wenn viele noch selig vor sich hin schlummern und auf das alte Normal warten.

  • Evident ist jedoch, dass der Kampf um die Herzen und den Verstand der Menschen stattfindet.

Es ist eine Schaukelbewegung, in der wir uns befinden. Manche meinen auch, es wäre ein Tauziehen. Mal überwiegt Licht. Mal überwiegt Dunkel. Wenn wir uns eine Schaukel ansehen, dann weist den oben angeführten Kipppunkt auf. Es liegt an jedem/jeder einzelnen von uns, auf welcher Seite er/sie stehen will.

  • Gehen Sie davon aus, dass das Dunkle clever ist und sehr genau weiß, was sich auf der Lichtseite abspielt. Gehen Sie auch davon aus, dass das Lichte nicht blöd ist.

Nutzen immer wieder Hausverstand und Entscheidungsfreude für Ihren nächsten Schritt. Fragen Sie sich auch: Kann das so stimmig sein, wie es sich mir präsentiert? Informieren Sie sich. Doch suchen Sie nach Bestätigung dessen, was Sie zu wissen meinen. Bleiben Sie geistig offen. Das ist wichtig, denn Sie werden überrascht sein, was sich alles noch zeigen wird.

 

#5: Illusionen zerplatzen. Umso wichtiger sind Hausverstand und Entscheidungsfreude

Es gibt kaum eine Zeit, in der mehr Illusionen zerplatzen als in dies zurzeit der Fall ist. Dieser Trend wird weitergehen. Statt einem Implodieren stehen Explosionen an. Sie sind dann angezeigt, wenn es sich um hartnäckige Illusionen handelt. Sie sind Teil des Überraschungspakets.

  • Die Wahrheit dringt mehr und mehr ans Licht. Das ist nicht für alle angenehm. Wenn Illusionen zerplatzen, dass schmerzt das gelegentlich sehr und auch länger.

Das Illusionstheater betrifft nahezu alle unsere Lebensbereiche: Familie, Beziehungen, Partnerschaften, Job, Lebensmittel, Wasser, Ressourcen, Finanzsysteme, unsere Beziehung zu Geld, unseren Lebensstil samt Selbstoptimierung, moralische Instanzen, Wertesysteme, ethische Zugänge, Religionsgemeinschaften.

  • Hausverstand und Entscheidungsfreude sind mehr denn je hier gefragt, ums sich noch einigermaßen orientieren zu können.

Ein kleiner Hinweis: Passen Sie bei all den Rattenfänger*innen auf, die zurzeit die schnelle Lösung und das glückliche Leben versprechen. Meistens für viel Geld. Wenn Sie sich professionelle Hilfe holen, ist ein gut gepflegter Hausverstand eine echte Hilfe.

 

#6: Mit Hausverstand und Entscheidungsfreude das eigene Leben aussortieren

Mehr denn je sind Sie aufgefordert, nicht mehr für Sie Stimmiges gehen zu lassen. Das betrifft alle oben angeführten Lebensbereiche. Ausnahmslos. Wer sich nicht schon mittendrin befindet in der inneren und äußeren Waschanlage, der ist aufgefordert, schleunigst in die Handlung zu kommen.

  • Denn: was Sie nicht freiwillig gehen lassen, weil es nur mehr Ballast ist, das wird Ihnen demnächst spontan entrissen. Auch das ist Teil des Überraschungspakets.

Fragen Sie sich beispielsweise:

  • Wo kann ich hinwollen?
  • Was tut mir gut?
  • Was tut mir nicht gut?
  • Was nehme ich auf meinem Weg weiter mit?
  • Was lasse ich zurück?
  • Kann ich - vielleicht - sogar alles Alte zurücklassen?
  • Will ich mich völlig neu erfinden?
  • Was benötige ich dazu?
  • Was trage ich davon bereits in mir?
  • ...

 

 

 

 

Wenn Sie da dann durch sind mit Ihren Antworten, fragen Sie sich: war ich dabei ehrlich und wahrhaftig zu mir? Dann nutzen Sie Hausverstand und Entscheidungsfreude und legen in Ihrem Tempo los.

 

#7: Vorbei ist vorbei und macht frei

Dieser Satz ist eine Fortsetzung oder auch eine Zusammenfassung dessen, was ich in den vorangegangenen Schritten umschrieb. Sehr oft geht es jetzt unter Druck und Zwang. Zumindest empfinden viele dies so. Wer schon aufgeräumt, aussortiert und geordnet hat, darf sich auch nicht in Sicherheit wiegen. Es ist wie bei einer Wohnung: Staubwischen geht immer.

Ist dies ein einfacher Prozess? Nein. Macht er Freude? Kann sein – muss jedoch nicht sein. Wenn Sie Ihren Keller aufräumen, dann ist das anfänglich selten mit Freude verbunden. Die kommt hinterher, wenn man endlich wieder hineinkann, sich nirgends stößt oder sich das Jackett zerreißt oder sich blaue Flecken holt, weil das blöde Fahrrad im Weg steht.

  • Viele fühlen sich – zurecht – von diesem Druck überfordert. Unbeschadet dessen – Sie müssen ins Handeln kommen. Das nimmt Ihnen keiner ab. Hausverstand und Entscheidungsfreude sind dabei echte Burner.

Wenn es gar nicht mehr geht, holen Sie sich kompetente und professionelle Hilfe. Setzen Sie dabei Ihren Hausverstand ein.

  • Die aktuelle Lage zwingt uns, in diesem Rückblick und Ausblick auch die richtigen Fragen an uns selbst zu stellen

In Situationen, wie wir sie zurzeit durchlaufen, neigen wir dazu, uns im Außen und im Chaos der anderen zu verfangen. Umso wichtiger ist Reflektion. Umso mehr Bedeutung haben Ruhe und Stille.

 

Es geht zurzeit um nichts weniger als um unseren Daseinssinn, unsere Lebensberechtigung im Lichte des Kollektivs.

 

 

Unter diesem weiterführenden Link finden Sie eine ausführliche Erklärung und Einbettung der 7 Punkte dieses Kurzbeitrages, inkl. weiterer Impulse, wie Sie - mit Hausverstand und Entscheidungsfreude - wenn Sie es wollen, Ihr Leben gestalten können.
https://spirit-online.de/astrologischer-rueckblick-und-ausblick-fuer-2021-und-2022.html