WAS ICH IHNEN SCHREIBEN WILL ... Danke

Liebe LeserInnen,

Heute vor einem Jahr fiel während eines Auftritts mit dem wundervollen Janoska Ensemble im Rahmen der Ammerseerenade 2015 in mir die Entscheidung, mich ganz dem Schreiben zu widmen und das in seiner gesamten Breite und Vielfalt.

Das Jahr war von Neustrukturierungen, Neuausrichtungen, von Neugestaltungen in meinem Team geprägt. Es waren viele spannende Erfahrungen dabei, so z.B. die Frage, Management ja oder nein, weiterhin Bloggen oder weniger Bloggen, wieder ein neues Buch schreiben (eines liegt ja eh in der Schreibtischlade), wie gehe ich verlagstechnisch mit dem Buch um, das ich unbedingt veröffentlichen wollte und es dann auch im Alleingang mit minimaler Unterstützung machte, mit welchen KünstlerInnen will und kann ich zusammenarbeiten und wie sieht diese Zusammenarbeit längerfristig aus.

All das und mehr beschäftigte mich das gesamte Jahr. Es war ein laufendes Anwenden, Erfahrungen machen, neu justieren, wieder anwenden, wiederum Erfahrungen machen. … alles sehr intensiv und sehr aufregend.

Mittlerweile ist klar – ich habe ein kleines, feines Team, jedoch kein klassisches Management. Ich blogge nicht mehr im klassischen Sinn, sondern besinne mich aufs Essayschreiben. Es wird einen neuen Verlag für das neue Buch geben, das ich für 2017 vorhabe. Ich habe eine Handvoll an exzellenten musikalischen PartnerInnen gefunden und freue mich riesig auf die Zusammenarbeit.

Ich bin mir gewiss, den für mich passenden Weg eingeschlagen zu haben und gehe ihn konsequent weiter.

Danke an alle, die mir gewogen sind, die mich begleiten, die mich in vielfältiger Weise unterstützen, damit alles so gelingt, wie ich es will, die mich ermutigen, die mir Vertrauen entgegenbringen, die akzeptieren, dass ich mich oft wochenlang zurückziehe und in meiner Welt arbeite. Danke für die Geduld mit meinen oft gewagten Ideen und für den Zuspruch, es immer wieder und wieder zu tun.

In diesem Sinne - Danke an jene, die mir von Herz zu Herz verbunden sind.

Ja – fast hätte ich es vergessen J … es wird drei neue Stücke geben … die Konzepte sind fertig und die Arbeit dran geht ab Dezember 2016 los.

 

Fotocopyright Maren Martell; Textcopyright Andrea Riemer