GEDANKEN KREUZ&QUER ... zu Webinaren - und was hat das mit einer Schriftstellerin zutun?

Die, die mich ein bisschen länger kennen, wissen, dass ich neugierig bin, gerne experimentiere und Pionierin in vielem, was ich denke und tue, bin. Noch in meiner Zeit als Universitätslehrerin war ich eine der ersten, die sich auf das Abenteuer „Webinar“ einließen. Das ist nun bereits 7 Jahre her. Was damals exotisch war – ich saß in meinem Büro zu Hause und meine Studierenden waren über den deutschsprachigen Raum verteilt, ist heute universitäre Normalität. Natürlich ersetzen Begegnungen im WorldWideWeb nicht die persönliche Begegnung. Das Internet ist in der Lehre eine wichtige Ergänzung zum Seminar und zum Workshop. So sehe ich diese Möglichkeit.

Da ich bei Webinaren ziemlich erfahren bin, wie auch im Hörsaal und bei Workshops, habe ich diese Möglichkeit genommen und für literarische Präsentationen adaptiert. Warum soll sich die Kunst vor technischen Optionen verschließen? Warum also nicht den Weg in der Literatur begehen, der in der Lehre schon gang und gebe ist.

Ich habe vor gut 2 Monaten mit WebReadTalk gestartet, das Format getestet, weiterentwickelt und werde Internetlesungen mit Chatdiskussionen unter dem Namen „RedenWirDarüberab Mitte August weiterführen. Ein paar Gedanken zu einem aktuellen Thema - gelesen von mir - und dann eine Chatdiskussion mit meinem Publikum.

Sie wollten schon immer mitdiskutieren? Sie wollten auch gerne mal mit einer Schriftstellerin direkt kommunizieren? Sie sind neugierig? Warum probieren Sie diese für Sie vielleicht neue Möglichkeit nicht einfach einmal aus? Klar – es ist anders, also würden wir einander in einem schicken Konzertsaal, in einem Theater oder in einem Café begegnen. Ja – das ist zweifellos der Fall. Gleichwohl – Sie sitzen zu Hause in Ihrem Wohnzimmer, auf Ihrem Balkon, auf Ihrer Terrasse oder in Ihrem Garten – und Sie können eine Stunde zuhören, mitdiskutieren, sich Impulse holen und Ihre Meinung weiter verfeinern. Aktuelle Themen, Fragen die viele von uns heute, morgen und übermorgen berühren … kurz, am Punkt und vor allem – bei aller Ernsthaftigkeit – mit einer Prise Humor.

Ich freue mich auf Sie!

 

Die Links für die nächsten Internetlesungen unter dem Motto „RedenWirDarüber“ finden Sie ab dem 16.8.2016 unter dem Button "Veranstaltungen 2016".

 

 

 

 

Copyright Text und Bild – Andrea Riemer