GEDANKEN KREUZ&QUER ... Zum Suchen und Finden

Zur Zeit strukturiere ich meinen gesamten Schaffensbereich neu. Das zieht sich schon seit drei Monaten. Nicht weil ich es am Engagement fehlen ließ, nein, es dauert seine Zeit, bis alles klar ist, was zu suchen und zu finden war.

Wie will man Unterstützung einschätzen können, wenn man selbst nicht konkret weiß, was man will?! Dann ist kein Wind passend und die Angebote können nicht eingeschätzt werden..

Ich nehme mich nicht aus. Die Idee, sich Hilfe zu holen, mag der erste Schritt sein. 

Ich hatte zahlreiche Gespräche mit wunder-vollen Menschen in den vergangenen drei Monaten. Jeder und jedem Einzelnen sei an dieser Stelle von Herzen gedankt, für die Gesprächsbereitschaft, die Zeit, die Ideen, die Hilfsbereitschaft, die Impulse, die ange-botenen weiteren Kontakte etc.

Nun hat sich die neue Struktur gezeigt und sie wird gefüllt, mit Projekten, die sich auch entwickelten, im Parallelverfahren, mit Arbeits-aufteilungen, mit Zeitplänen, mit Budgets etc.

Sie denken, KünstlerInnen müssen sich damit nicht auseinandersetzen und geben alles an andere Kompetente ab?

Aus meiner Sicht ist diese Annahme heute weit gefehlt. Wenn die Struktur gefunden ist, dann erst geht es richtig los, vor allem mit der Eigenverantwortung.

Denn diese Eigenverantwortung nimmt einem keiner ab und ich will sie mir auch nicht nehmen lassen,Ich will mein Leben tatsächlich führen - in die von mir gewünschte Richtung - das ich will. 

 

Copyright Text und Bild - Andrea Riemer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0