GEDANKEN KREUZ&QUER ... Zu Erfolg und Glück

Letztens erreichte mich eine Mail einer meiner Leserinnen als Reaktion auf mein neues Buch. Sie fragte mich, wie viele Bücher ich denn verkaufe müsste, damit es für mich ein Erfolg ist und ob mich Schreiben denn glücklich macht.

Sinngemäß antwortete ich ihr: ja, natürlich freue ich mich, wenn ich als Schriftstellerin anerkannt und gehört und gelesen werde. Es ist schön, von einer größeren Menge an Menschen mit dem wahrgenommen zu werden, das mir am meisten Freude macht, dem Schreiben. All das ist Erfolg im Außen. Für mich ist es auch ein Erfolg, mit musikalischen ToppartnerInnen zusammenzuarbeiten und gemeinsam etwas Neues zu erfinden, mutig zu sein und Grenzen zu überschreiten. Dazu gehört jedoch auch, dass ich mein Leben jeden Tag aufs Neue als Geschenk wahrnehme und annehme. Es ist für mich ein innerer Erfolg, das gefunden zu haben, das meinen Begabungen am meisten ent-spricht und mich aus der Tiefe meiner Seele erfreut, das ist das Schreiben. Damit weite ich mich als Mensch aus und ich kann Menschen damit bewegen. Es ermöglicht mir, mich jeden Tag neu zu erfinden. Erfolg ist auch, mit dem was ich am liebsten tue, Geld zu verdienen. Ja – warum nicht? Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund, dass ich mich dafür schäme. Wer mit Löwenherz gibt, darf mit Löwenherz nehmen.

Ob mich Geld glücklich macht? Nicht direkt. Es macht mir vieles leichter, zugegeben. Es schreibt sich leichter, wenn ich weiß, dass ich das, was ich zu bezahlen habe, auch bezahlen kann. Gleichwohl ist dies nur ein relativ kleiner, wenn auch nicht unbedeutender Teil von meinem Glücksverständnis. Glück ist für mich vor allem ein innerer Zustand. Ich bin glücklich, wenn ich in meinen Rhythmus leben kann, wenn ich herzlich lache, wenn ich auf meinen See blicke, wenn ich gesund am Morgen aufstehe und mich abends im Frieden hinlege, wissend, dass ich den Tag genützt habe, um ich selbst zu sein. Glücklich bin ich auch, weil ich mit mir, meinem bisherigen Leben und meiner Familie im Reinen bin. Nicht alles heiße ich gut, jedoch kann ich alles annehmen. Glück ist für mich auch, die für mich wichtige Zeit mit Menschen zu verbringen, die mich so nehmen wie ich bin und mich mit ihrer bloßen Anwesenheit bereichern. Glück empfinde ich, wenn ich meine Lieblingsmusik, dirigiert von meinem Lieblingsdirigenten höre und selbstvergessen bin. Und es ist ein großes Glück, dass ich sehr gut mit mir selbst auskomme, meiner kreativen Kraft vertraue und offen und bereit für Neues, für Veränderung. Ja – und gelegentlich macht mich Schokoladeneis äußerst glücklich.

Natürlich kann ich noch mehr über Erfolg und Glück schreiben. Es ändert sich ja auch von Tag zu Tag, der Erfolg und das Glück. Und das ist das Schöne daran, dass nichts Festgeschrieben ist und daher vieles möglich ist. 

 

Copyright Text und Bild - Andrea Riemer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0