GEDANKEN KREUZ&QUER ... Zum inneren Leseschweinehund

Täglich erhalte ich zahlreiche Informationen zu tatsächlich wesentlichen Themen. Manche Webseiten besuche ich, weil ich immer wieder sehr wertvolle Impulse erhalte.

Und doch – auch ich lese ab und an drüber, schnell, in Konsumationshaltung und mit nicht besonders hoher Wertschätzung für das, was geschrieben wurde.

Warum äußere ich mich dazu? Weil mir immer wieder Leserinnen und Leser sagen, sie lesen mit Freude meine Beiträge, finden diese inspirierend, doch manches Mal brauchen sie dafür 5 Minuten und sind danach mit dem Thema noch länger beschäftigt.

Geschätztes Publikum – dann habe ich genau das erreicht, was ich wollte und will. Sie haben sich Zeit für sich genommen, nein, nicht für mich, letztlich auch nicht für meinen Blogbeitrag. Sie haben sich ausschließlich für sich Zeit genommen. Das ist das einzig Entscheidende. Niemand gibt Ihnen Zeit, denn Zeit ist wie der Raum eine Illusion. Sie alleine nehmen sich für ein paar Minuten am Tag für sich, für das, was Sie bewegt, was Ihnen durchs Herz und durch den Kopf (wohl eher mehr) geht. Lesen verlangt Zeit und ein Minimum an innerer Ruhe.

Sind Sie sich es wert, wie es provokant in einem Werbespot heißt? Wer wenn nicht Sie selbst verleiht Ihnen Wert? Vergessen Sie all die schicken Dinge im Außen. Alleine Sie und niemand anderer gibt Ihnen Raum und Zeit.

 

Und dann liegt der innere Leseschweinehund ganz friedlich in der Ecke und schlummert dahin – und Sie haben Raum und Zeit für sich. Noch irgendwelche Wünsche?

 

Copyright Text und Bild - Andrea Riemer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0