GEDANKEN KREUZ&QUER ... Zu Verlusten

Eines meiner Lieblingslieder ist ein schon älteres Lied von Udo Jürgens mit dem Titel „Wer nie verliert, hat den Sieg nicht verdient“. Jahrelang hörte ich es mir immer wieder an. Es gibt zu diesem Lied und seiner Entstehung eine wundervolle Geschichte, die man nachlesen kann.

Als ich dieses Lied das erste Mal hörte, war ich von der ersten Sekunde an wie magisch hineingezogen. Ich hatte das Gefühl, es war „für mich“ geschrieben worden, obwohl dies natürlich nicht der Fall war – und doch … Jedenfalls war es viele Jahre meine musikalische Begleitung durch die natürlichen Berge und Täler meines Lebens, durch die Abwesenheiten von zu Hause, die Einsamkeit in manchem Hotelzimmer, die Verlorenheit in fremden Ländern und Städte. Es war mir Trost und gab mir, wie einige andere Musikstücke, inneren Halt.

Wir verlieren immer wieder etwas, das uns lieb geworden war, geben nur ungerne und von Herzen her. Verluste sind immer noch etwas Negatives, denn etwas zu verlieren, bedeutet eine Niederlage.

Oft stellen sich diese Verluste und Niederlage – nach einiger Zeit – als die größten Siege, die größten Fortschritte heraus. Selbst erlebt, daher weiß ich, wovon ich schreibe. Hätte ich in meiner alten Aufgabe nicht eine große persönliche Niederlage erlitten, so wäre ich nie Schriftstellerin geworden. So lässt es sich kurz und knapp zusammenfassen. Das ist kein Schönreden und Schönschreiben, denn in den dunkelsten Stunden konnte ich eines immer, nämlich Schreiben. Und so hat sich eine Begabung in mir entfalten können, die ich in der Art, wie ich sie jetzt entfalten lasse, niemals hätte freilassen können, wäre ich im Alten geblieben. Dort wäre ich unglücklich geworden. Heute kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass ich zufrieden und vor allem im Frieden mit mir bin.

So sind Verluste immer mit Schatten und mit Licht behaftet. Es ist immer eine Frage der inneren Haltung, welche Seite letztlich überwiegt.

 

 

Copyright Text und Bild – Andrea Riemer

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Monnie Schrom (Mittwoch, 01 Februar 2017 02:06)


    Its not my first time to visit this web site, i am browsing this site dailly and get good facts from here daily.

  • #2

    Edison Bentz (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:02)


    Great article.

  • #3

    Vince Dashner (Sonntag, 05 Februar 2017 23:33)


    It's in reality a nice and helpful piece of information. I'm satisfied that you shared this helpful information with us. Please stay us informed like this. Thank you for sharing.

  • #4

    Jesus Trask (Montag, 06 Februar 2017 07:08)


    Wow, this piece of writing is fastidious, my sister is analyzing these kinds of things, so I am going to inform her.

  • #5

    Cornelia Porco (Montag, 06 Februar 2017 10:51)


    Today, I went to the beach with my children. I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and said "You can hear the ocean if you put this to your ear." She put the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is totally off topic but I had to tell someone!

  • #6

    Everett Wiles (Dienstag, 07 Februar 2017 11:55)


    Pretty section of content. I just stumbled upon your weblog and in accession capital to assert that I get in fact enjoyed account your blog posts. Anyway I will be subscribing to your feeds and even I achievement you access consistently rapidly.

  • #7

    Vickie Silveira (Dienstag, 07 Februar 2017 16:25)


    I enjoy what you guys are usually up too. This kind of clever work and exposure! Keep up the superb works guys I've included you guys to our blogroll.

  • #8

    Loyd Timm (Dienstag, 07 Februar 2017 22:37)


    I am actually grateful to the owner of this web page who has shared this enormous piece of writing at at this place.