GEDANKEN KREUZ&QUER ... Zur Muße

Wir leben in einer 1000plus-Voltgesellschaft, noch immer höher, schneller, weiter. Von einem Burnout ins nächste – oder ist das nur eine modische Zeitgeisterscheinung?

Muße ist mittlerweile ein Fremdwort für viele geworden. Manche kennen das Wort gar nicht mehr, geschweige denn im Ansatz, was es vielleicht möglicherweise eventuell bedeuten könnte.

Was ist Muße? Ruhe, Stile, Nichtstun, Leere, Freizeit, Wochenende ...?

Flippen wir aus, wenn die Stille eintritt? Flüchten wir vor uns selbst, wenn Ruhe eintritt? Kämpfen wir uns weiter durch den Umbruch und die immer größer werdende Leere im Sein? Ignorieren wir den Umbruch? Wollen wir es weiter schwer und kompliziert haben? Weiter mit der Plagerei?

Also – was ist Muße?

Muße ist für mich Hingabe an den Moment. Kinder sind uns so exzellente Beispiele. Sie sind bei sich selbst, spielen selbstvergessen – wenn wir Erwachsenen lassen und nicht ab dem Kindergartenalter in die Leistungs-gesellschaft mit Hochdruck hineinpressen.

Muße ist für mich einfach zu sein und wahrzunehmen, ohne Wertung. Muße ist spielen, tanzen, singen, lachen, Luftlöcher gucken, Traumschlösser bauen, in die Natur gehen.

Geht nicht? Geht nicht gibt’s bei mir nicht. Ich war Jahrzehnte ein „24/7-Typ“. Und dann, dann kam der Moment der Sinnhinterfragung, der Leere, des Nichts, der atemlosen Stille. Und dann, dann kamen die Monate der Sinnfindung, der Sinnstiftung, der Entdeckung, der Entpuppung.

Muße ist für mich mittlerweile mein Lebenselixier. Ich könnte nicht so produktiv schreiben, wenn ich die Muße, die Inspiration, die vielen Ideen und Impulse nicht hätte. Nie hätte ich den Mut, einfach ich selbst zu sein und zu mir zu stehen, wäre nicht Muße mein wesentlicher Lebens-bestandteil geworden.

Wollen Sie bis zum großen Zusammenbruch warten? Wollen Sie auf die richtig große Krankheit, den Megaverlust warten? Oder sind Sie bereit, Muße in Ihr Leben zu lassen und für Frieden und Harmonie zu sorgen? Sie sind bereit, in den Fluss zu kommen? Sie meinen, ich fantasiere? Nun denn, es hat gedauert, mittlerweile fließen Tun und Sein sehr stimmig in meinem Leben.Die Muße hilft dabei ganz wesentlich.  Finden Sie Ihren Weg - der kann ganz anders sein als meiner ...

 

Copyright Text und Bild – Andrea Riemer

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0